Blog

St. Petersburg Festival Ballet

St. Petersburg Festival Ballett –

Das beste Ballett-Ensemble Russlands der Petersburger Ballett-Schule

Das hochkarätige St. Petersburg Festival Ballett präsentiert die gesamte Bandbreite der „russischen Schule des klassischen Balletts“: strenge klassische Eleganz gepaart mit Einflüssen der Moderne und des 21. Jahrhunderts, das heißt: Tanzleistung in Perfektion – dies alles in Verbindung mit opulenten Kostümen und Bühnenbildern von wahrhaft königlicher Pracht.

Diese Saison zeigt das St. Petersburg Festival Ballett ganz besondere Perlen der Ballett-Literatur:
Nussknacker
Schwanensee
Dornröschen

Insgesamt besteht das St. Petersburg Festival Ballett aus 42 Tänzern, allesamt Absolventen renommierter russischer Ballett-Schulen: der Waganowa-Akademie in St. Petersburg, der Moskauer Akademie der Choreografie, der Ufa Ballett-Schule (die auch Rudolf Nurejev, der wahrscheinlich beste Tänzer der Gegenwart, absolvierte) sowie der Ballett-Akademie Perm. Die meisten Tänzer aus dem Corps de Ballet haben ihre künstlerische Heimat am weltberühmten Akademischen Theater für Oper und Ballett in Samara. Alle Tänzer haben bereits an führenden Ballett-Theatern Russlands gearbeitet und zahlreiche Preise bei internationalen Ballett-Festivals und -Wettbewerben gewonnen. Zusammen bilden sie nun im St. Petersburg Festival Ballett eine der ästhetisch und technisch besten Ballett-Kompanien nicht nur Russlands, sondern der ganzen Welt.

Die künstlerische Leitung und Beratung liegt in den Händen von zwei berühmten russischen Choreografen:

Nikolai Boyarchikov  ist eine Legende der Ballett-Welt. Er absolvierte die Leningrader Choreographic School (heute Waganowa- Ballettakademie) im Jahr 1954 und begann seine Kariere als Tänzer im Leningrad Maly Oper und Ballett-Theater (heute St. Petersburg Mussorgsky Staatliche Akademische Oper und Ballett- Theater).Doch er wollte nicht nur tanzen, sondern den Tanz selbst kreieren. 1967 absolvierte er unter der Leitung von Professor Fedor Lopuchow das Leningrader Rimskij- Korsakov Konservatorium als Choreograf. Von 1971 bis 1977 war Boyarchikov der künstlerische Leiter des Perm Tschaikowskys Oper und Ballett-Theaters, wo er Ballett-Produktionen wie «Romeo und Julia», «Zar Boris», «Drei -Karten» (basierend auf Puschkins Werk) und zahlreiche andere Stücke choreografierte. 1977 wurde Nikolai Boyarchikov erneut ins Leningrad Maly Opern- und Ballett-Theater (heute St. Petersburg Mussorgsky Staatliche Akademische Oper und Ballett- Theater) eingeladen. Dort kreierte er seine besten Ballett-Stücke — „Boris Godunov» von Puschkin, zur Musik von S.Prokofjew,  Schillers «Die Räuber», zur Musik von Minkov, Shakespeares «Macbeth“, zur Musik von Kallosh, den antiken griechischen Mythos «Herakles» zur Musik von Martynow uvm. Außerdem entwarf Boyarchikov seine eigene Version von «Der Nussknacker» und erneuerte «Schwanensee», «Dornröschen», «Le Corsaire» von Adam und «Don Quixote» von Minkus.

Nikolai Boyarchikov ist ein Volkskünstler, Staatspreisträger Russlands und Professor des St. Petersburger Konservatorium. Im Jahr 1996 wurde er mit dem Orden der Freundschaft ausgezeichnet.

 

Danil Salimbaev ist ein großer Name in der renommierten Tanzszene St. Petersburgs. Der Absolvent von gleich zwei herausragenden Ballett-Akademien Russlands (der Waganowa-Akademie in St. Petersburg und der Ballett-Akademie Perm) ist Diplomand der internationalen Wettbewerbe der Ballettmeister. Der Ex-Solist des Balletts des Perm Tschaikowski Opern- und Ballett-Theaters sowie des St. Petersburger Mikhajlovski Theaters war auch künstlerischer Leiter der Ballett-Truppe des Opern- und Ballett-Theaters des St. Petersburger Konservatoriums „N. A. Rimskii-Korsakow“. Seit April 2011 ist er Ballett-Intendant des Tschuwaschischen Staatlichen Opern- und Ballett-Theaters. Salimbaev hat sich als Choreograf und Autor von mehr als 50 Ballett-Programmen für das Mariinsky-, das Mikhajlovsky- und andere Theater sowie verschiedene Ballett-Einrichtungen Russlands einen Namen gemacht. Er ist Exekutivdirektor des offenen Wettbewerbs für junge Choreografen von F. W. Lopuchowa in St. Petersburg.

Photos

Swan Lake

SONY DSCMJP12-150437rMJP12-150511r

The Nutcracker

N1_DAN9179_DAN9145_DAN9101_DAN9077_DAN8980_DAN8900_DAN8898_DAN8896_DAN8781_DAN8771

Sleeping Beauty

_DEN9921_DEN9845_DEN9750_DEN9707_DEN9596_DEN9577_DEN9553_DEN9542_DEN0435_DEN0427_DEN0327_DEN0178_DEN0142

Video

Swan Lake

https://www.youtube.com/watch?v=JLDkPibzUHA

The Nutcracker

http:/https://www.youtube.com/watch?v=yt2d4ujefXQ

Sleeping Beauty

http://www.youtube.com/watch?v=EF8b_YTcoPo

 

 

Reviews

«… A world-class ballet, equipped complex, brilliantly staged and technically perfect dance, beautiful to watch, a visual delight …»
Soest Gazette

„P. Tchaikovsky’s «Swan Lake» by St. Petersburg Festival Ballet, one of the best ballet companies in Russia, was an unforgettable experience at the Culture Centre of Ludensheid.“
Lüdenscheid Abend Zeitung

St. Petersburg Festival Ballet performed the show «The Nutcracker» at the highest level.
Herne Daily

«Before the big Christmas tree on stage danced with a lightness, as if the laws of gravity would not apply to them …»
Jeetze courier Salzwedel

 

TICKETS FÜR DIE KOMMENDE TOURNEE:

folgt

 

PRESSEKONTAKT:

franzgrosse Kommunikation

St. Georgen 15

95448 Bayreuth

Tel.: 0921-16 27 170-00

Fax: 0921-16 27 170-20

mob. 0172 – 86 16  460

team@franzgrosse.de

www.franzgrosse.de