Blog

VIVANCOS

„Vivancos, sieben spanische Brüder… das bedeutet Leidenschaft, Begeisterung, Stolz, Ehre. Geballte Männlichkeit” Alastair Macaulay, New York Times „In ihren Live-Auftritten werden Tanz, Musik und pure Athletik auf eine neue Ebene gehoben. Vivancos sind die größte Offenbarung, die Spaniens Tanzszene derzeit zu bieten hat” Patrick Dupond „Sie sind so heiß, dass man Angst hat, die Bühne könnte Feuer fangen” New York Daily News Mit ihren durchtrainierten schönen Körpern und ihren Killertanzbewegungen werden in der nächsten Zeit sieben Brüder bei ihrem Bühnendebüt in Deutschland und Österreich die Temperaturen ordentlich in die Höhe treiben. Ihre muskulösen Oberkörper und blitzschnellen Tanzschritte verströmen Leidenschaft und pure Männlichkeit in jeder Sekunde ihres Auftritts. Sie sind in kürzester Zeit zu einer der größten Erfolgsgeschichten Spaniens geworden. Mit ihren Shows reißen sie Menschen weltweit zu wahren Begeisterungsstürmen hin und wurden bis dato von mehr als einer Million Zuschauern mit Standing Ovations gefeiert. Jetzt sind Deutschland und Österreich an der Reihe dem Zauber der sieben Brüder zu erliegen. In dieser Show geht es um Gut gegen Böse, in einer übersinnlichen und übernatürlichen Welt, in der die Brüder als Engel, Dämonen und Vampire auftreten. Die Choreografie in Vivancos: Aeternum mischt furchtlos Flamenco mit Ballett, Kampfsportarten, Stepptanz und einen Hauch von Magie. Die Brüder haben die Musik für die Show ebenfalls selbst komponiert, eine Fusion aus Flamenco, Rockmusik und Klassik. Vivancos spielen auf der Bühne auch Musikinstrumente. Von traditionell bis zeitgenössisch reichende Kostüme sowie jede Menge nackter Haut auf der Bühne machen aus jedem Auftritt Vivancos: Aeternum einen spektakulären, unvergesslichen Showabend. Die international aufgewachsenen Aaron, Cristo, Elias, Israel, Josué, Josua und Judah Vivancos lernten bereits in jungen Jahren Musikinstrumente zu spielen und entwickelten anspruchsvolle Akrobatikprogramme, mit denen sie ihrer Familie ihr großes Talent beweisen konnten. Nach Absolvierung des Tanzkonservatoriums in Barcelona trennten sich die Wege der Brüder, um in verschiedenen Tanzkompanien internationale Erfahrung zu sammeln, unter anderem in England, Kanada, Frankreich und Holland. 2006 kehrten sie nach Spanien zurück und gründeten Vivancos. Mittlerweile hat sich die Gruppe zu einer mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Weltmarke mit Auftritten in 73 Städten in 37 Ländern entwickelt. Die Vivancos sind weit mehr als eine Musik- und Tanztruppe, sie sind eine auf die Bühne gebrachte Lebensweise. Ihre musikalischen Bühnenproduktionen zeichnen sich durch Fusion und Innovation aus, verbinden Tradition mit Modernität und Virtuosität mit spektakulären Effekten. Das macht sie in der aktuellen Kunstszene zu einer der führenden Gruppen mit großer internationaler Außenwirkung. Weltweit haben Kritiker Vivancos in Aeternum als „sensationell, gefühlsstark, leidenschaftlich“ (The New York Times, USA), „Die Götter des Tanzes” (Heaven Live, Athen), „Das musikalische Bühnenphänomen des Jahrzehnts!” (The New York Daily News), „Vivancos, eine lebende Legende schreibt Geschichte” (La Crónica, México) und „Wunder des genetischen Codes” (El Mundo, Madrid) gepriesen. AETERNUM verbindet Kunst und Virtuosität mit großen optischen und bühnentechnischen Effekten. Für Choreografie und Regie von Aeternum zeichnen Vivancos selbst verantwortlich, daneben gibt es aber noch ein erstklassiges internationales Kreativteam. Eine atemberaubende Performance. Die Musik der Show wurde von Vivancos selbst komponiert. Arrangement, Orchestrierung und Musikproduktion sind von Fernando Velázquez, der die Filmmusik zu Filmen wie The Impossible oder Das Waisenhaus (nominiert für einen Goya für die Beste Filmmusik) komponierte. In Aeternum verschmelzen Flamencomusik mit Rock, Klassik und Filmmusik. Aufgenommen wurde die Musik von den Budapester Symphonikern mit mehr als 100 Musikern. Daniele Finzi Pasca, der Regisseur von Shows wie etwa Corteo des Cirque du Soleil, Nebbia, Rain oder Nomade, unterstützt zusammen mit Julie Hamelin Vivancos als künstlerischer Berater. Mit den Tanz- und Showdarbietungen in AETERNUM haben Vivancos ihre Kreativität in neue Sphären geführt. AETERNUM verwandelt das Unmögliche in Kunst.

Photos

LosVivancos_XavierTrilla_AeternumBCN3LosVivancos_XavierTrilla_AeternumBCN2LosVivancos_XavierTrilla_AeternumBCN1LosVivancos_Aeternum_LiveShow26LosVivancos_Aeternum_LiveShow25LosVivancos_Aeternum_LiveShow24LosVivancos_Aeternum_LiveShow23LosVivancos_Aeternum_LiveShow22LosVivancos_Aeternum_LiveShow21LosVivancos_Aeternum_LiveShow20LosVivancos_Aeternum_LiveShow18LosVivancos_Aeternum_LiveShow16LosVivancos_Aeternum_LiveShow15LosVivancos_Aeternum_LiveShow14LosVivancos_Aeternum_LiveShow13LosVivancos_Aeternum_LiveShow12LosVivancos_Aeternum_LiveShow11LosVivancos_Aeternum_LiveShow10LosVivancos_Aeternum_LiveShow9LosVivancos_Aeternum_LiveShow8LosVivancos_Aeternum_LiveShow7LosVivancos_Aeternum_LiveShow5LosVivancos_Aeternum_LiveShow4LosVivancos_Aeternum_LiveShow3LosVivancos_Aeternum_LiveShow2LosVivancos_Aeternum_LiveShow1

Video

Reviews “SENSATIONAL, EXCITING, SINCERE!” New York Times (USA)
«This show is so hot it’s in danger of setting the stage on fire» New York Daily News (USA)
“GODS OF DANCE!” Heaven Live (Greece)
«It´s dance as rock concert, but so much more artistic» The New York Times (USA)
«Innovative, ground, breacking, fresh» Giorgio Armani
«Seven miracles of the genetic code» El Mundo (Spain)
«They conquer it all with their energy & artistic virtuosity» Vanguardia Liberal (Mexico)